Follow:
Lifestyle

DIY Tattoo (Do It Yourself)

Wissenschaftlich Tatauierung – uns eher bekannt als Tätowierung sind Motive die mit Tinte in bzw unter die Haut mittels Nadeln gestochen werden. Für einige ziemlich schmerzhaft – für andere eine Erinnerung für die Ewigkeit. Diesmal geht es allerdings nicht um die Definition, sondern um DIY Tattoos! Denn viele können sich nicht für ein Tattoo für die Ewigkeit überzeugen oder haben zu große Angst vor den Schmerzen. Die beste Alternative ist daher ein Tattoo, das nur für einen bestimmten Zeitraum bleibt und jederzeit wieder entfernt werden kann. Also bleibt dran! PS: Unten findet ihr das Youtube-Video dazu! 🙂

Am besten eignet sich dieses DIY für Leute die sich nicht entscheiden können, ihr Tattoo sehen wollen bevor sie es es wirklich stechen wollen und Personen die für das Schauspielern ein temporäres Tattoo benötigen.

Und es ist kinderleicht. Innerhalb von ein paar Minuten (je nach Größe des Tattoos) könnt ihr euch im Handumdrehen ein Fake Tattoo zaubern.

Natürlich hab ich dieses DIY selbst ausprobiert und bei mir hat es funktioniert! In den Bildern könnt ihr die Schritte mitverfolgen.

Dafür benötigt wird lediglich:

  • Alkohol (Haut reinigen)
  • Motiv (selbst ausgedacht oder ausgedruckt)
  • Wasserfester Eyeliner
  • Mehl/Babypuder und Pinsel
  • Haarspray (zum fixieren)

Thats it!

Nachdem ihr eure gewünschte Stelle mit Alkohol gereinigt habt, drückt ihr euer ausgedrucktes Motiv auf eure Haut auf und drückt ein wenig dagegen – damit ihr die Konturen erkennt und nachzeichnen könnt. Habt ihr eure Idee bereits im Kopf könnt ihr direkt anfangen.

Ihr nehmt den wasserfesten Eyeliner und zeichnet euer Motiv. (1.)

Je nachdem wie aufwendig euer Motiv ist kann es auch länger dauern.

Sobald ihr damit fertig seid streut ihr ein wenig Mehl oder Babypuder auf die bemalte Stelle und pinselt es hinterher wieder herunter. (2./3.)

Mit etwas Haarspray fixiert ihr das Ganze. (4)

FERTIG! Super leicht, super schnell und super schön.

Tipps: Im Normalfall soll es 2 Tage halten. Auf dem Finger hält es nicht so lange durch das viele tägliche Händewaschen, auf meinem Oberarm hingegen hat es trotz duschen und waschen 2 Wochen gehalten – allerdings hab ich nicht absichtlich gekratzt sondern bin nur mit dem Duschgel drüber und hab es manchmal ein wenig nachgezeichnet – für so wenig Aufwand super effektiv!

Neben den Schritten sind noch ein paar Motivideen für euch in der Galerie. Klickt euch durch und zeigt mir unbedingt nach euren DIYs die Ergebnisse!

Facebook @Jovialouise
Instagram @Jovialouise
Twitter @louisecplt

 

Hier findet ihr das Video dazu! 🙂

 

Related:

Previous Post Next Post

No Comments

Leave a Reply