Follow:
All Travel

USA & ESTA – wie man sich Zeit und Nerven spart!

Sei es New York, Sydney oder Tokyo – reist man in ein Land außerhalb der EU, benötigt man ein Visum. Und jedes Mal muss man erst zur Botschaft rennen, Unmengen an Papierkram ausfüllen und dann noch Ewigkeiten warten, ehe man seine Erlaubnis in den Händen hält – geht das nicht anders?

Ich weiß noch genau als ich vor 3 Jahren nach China reisen wollte und viel zu kurzfristig bemerkt habe, dass ja noch mein Visum fehlt! Zum Glück hat dann noch alles rechtzeitig geklappt, aber diesen Fehler mache ich nicht nochmal. Lieber spare ich mir die Zeit und Nerven. Für meinen Trip in die USA hab ich mich dann schlau gemacht, und mir das ESTA über das Internet beantragt. Habt ihr ein ESTA, müsst ihr nicht mehr extra zur amerikanischen Botschaft rennen um euch dort ein Visum zu beschaffen.

Ich hab mich anfangs ehrlich gesagt auch gefragt, was denn ein ESTA überhaupt sein soll, wurde dann aber schnell aufgeklärt – eigentlich ist es ganz einfach.

Was ist also „ESTA“?*1

  • ESTA ist das automatisierte System für die Einreise in die USA
  • Die Abkürzung steht für “Electronic System for Travel Authorization” (zu gut deutsch elektronisches Reisegenehmigungssystem)
  • ESTA wurde 2008 als günstige und schnelle Alternative zu den verschiedenen US-Visa eingeführt
  • USA-Aufenthalt bis zu 90 Tage am Stück möglich (will man länger bleiben, benötigt man ein Visum)
  • Langwierige Beantragung eines Visums auf einer US-Botschaft fällt weg
  • ESTA kann nur online beantragt werden
  • Für die Beantragung muss ein Formular ausgefüllt werden, in dem unter anderem persönliche Daten wie Vor- und Nachname, Geburtsdatum oder die aktuelle Anschrift abgefragt werden
  • Ein maschinenlesbarer Reisepass und die Angabe der Daten ist Pflicht
  • Eine Kreditkarte zur Zahlung der Gebühr ist notwendig
  • ESTA-Antrag wird in maximal 72 Stunden bestätigt
  • Die Gültigkeitkeisdauer ESTA hält 2 Jahre lang und ermöglicht eine mehrmalige Einreise in die Vereinigten Staaten

Wichtige Regeln*2

  • Bei Einreise in die USA muss man mit einem Rück- oder Weiterreise-Ticket nachweisen können, dass man die USA wieder verlassen wird
  • Die Einreise kann einem trotz ESTA untersagt werden, wenn die US-amerikanische Grenzschutzbehörde Homeland Security vermutet, dass man eine Bedrohung für die Sicherheit oder die öffentliche Ordnung in den Staaten darstellen könne
  • Ist man nach dem 1. März 2011 im Iran, Irak, Sudan, Jemen oder in Syrien, Libyen oder Somalia gewesen oder besitzt man eine Staatsangehörigkeit eines dieser Länder, kann man kein ESTA beantragen.

Aber beachtet, dass das ESTA kein Visum ersetzt! Ein ESTA reicht für viele Gründe aus, jedoch nicht bei allen – in bestimmten Fällen benötigt man dann doch das Visum beziehungsweise eines der vielen verschiedenen US-Visa die je nach Grund der Reise unterschiedliche Kriterien haben und in Möglichkeiten und Voraussetzungen variieren. Grund der Reise und für ein gültiges ESTA kann dabei Urlaub, Geschäftsreise oder Transit (also die Durchreise/der durchquerende Verkehr durch bestimmte Gebiete beziehungsweise Staaten) sein. Allerdings ist man in den Tätigkeiten die man als Reisender in den Vereinigten Staaten machen darf, eingeschränkt. Untersagt ist dabei vor Ort zu arbeiten, zu studieren oder ein längerer Aufenthalt als 90 Tage – hierfür benötigt man wieder ein Visum.

Let’s travel

Falls ihr nicht gegen die Vorschriften verstoßt, steht einem ESTA-Antrag nichts mehr im Wege und ihr könnt sofort den ESTA USA beantragen! Und ich kann es euch wirklich nur empfehlen, da es unglaublich schnell geht und ihr dafür nur euer Handy oder euren Laptop benötigt. Die Beurteilung dauert normalerweise nicht mehr als 3 Tage und ihr bekommt die Bestätigung dann per E-Mail. Ihr müsst am Flughafen nicht mal mehr etwas ausdrucken, mitbringen oder sonstiges. Euer ESTA ist nun mal elektronisch und sobald ihr euren Reisepass einscannt, wird überprüft ob ihr ein gültiges ESTA habt. Sprich ihr müsst nicht Wochen vorher zum Konsulat rennen, gegebenenfalls sogar extra in eine andere Stadt reisen, Ewigkeiten warten, um euren bestätigten Antrag dann wieder erst vor Ort abholen zu können.

Theoretisch reicht ein Antrag 72 Stunden vor Abflug – aber kümmert euch trotzdem rechtzeitig darum. Das ESTA rennt nicht weg und ihr habt es schnell erledigt, also besser Vor- als Nachsicht! Wem kurz vor Abreise einfällt, dass man den Antrag komplett vergessen hat – es gibt sogar Eilanträge. Diese werden prinzipiell innerhalb von einer Stunde bearbeitet, allerdings hält sich die U.S. Customs & Border Protection das Recht vor, trotzdem bis zu 72 Stunden für den Antrag zu gebrauchen. Das ESTA selbst kostet 29,95€ pro Kopf, ein Eilantrag kostet einen Zuschlag von 9,95€ pro Person.

Für mich persönlich war das ESTA die perfekte Alternative zum Visum, da es unglaublich viel Zeit und Nerven spart. Und normalerweise reist man nicht in die USA, um dort anzufangen zu studieren oder zu arbeiten – jetzt kennt ihr die Voraussetzungen und könnt entspannt in die USA reisen! 🙂
Wart ihr denn schon mal in den USA und wenn ja, wo? Welche Städte und Staaten wollt ihr unbedingt noch bereisen?

*1 Infos über https://www.estaformular.org
*2 Infos über https://visumantrag.de/usa

Previous Post

No Comments

Leave a Reply