Follow:
All Entertainment Stay Home Limited Edition

THE BEST OF THE BEST – Meine Top 10 Serien!

Stay Home Top 10 Serien anschauen

Darauf haben wahrscheinlich alle gewartet – weil es sowieso jeder tut. Serien schauen! Meiner Meinung nach sollte man seine wertvolle Zeit nicht nur damit vergeuden, Serien zu schauen, sondern damit, sich fortzubilden und immer besser zu werden – aber einige Serien sind es nun einmal wert sie geschaut zu haben oder sind einfach eine schöne Abwechslung zum Alltag. Daher bekommt ihr heute meine Top 10 Serien, die sich definitiv lohnen anzusehen!

Meine Top 10

Zuerst solltet ihr wissen, dass fast alle Serien sowohl auf Netflix als auch auf Amazon Prime zu finden sind. Wisst ihr noch damals, als man Kino.to und Burningseries nutzen musste? Zum Glück gibts heute die Möglichkeit unsere Lieblinge in guter Qualität und ohne Streamcloud zu sehen haha – und im Notfall gibts dann nach 30 Tagen einen neuen kostenlosen Account 😀

Kleiner Tipp am Rande: Ich hab mir schon vor 4 Jahren Amazon Prime eingerichtet, da man als Student ein Probejahr kostenlos bekommt. Falls ihr das Angebot also in Anspruch nehmen wollt, dann kommt ihr dort ganz einfach über diesen Link hin. 

Ansonsten könnt ihr wie auch bei Netflix einen Gratis-Zeitraum in Anspruch nehmen. Zusätzliche Vorteile bei Amazon Prime Video sind neben dem unbegrenzten Streaming exklusive Serien (und natürlich Filme) VOR TV-Erstausstrahlung plus die bekannte Gratis-Lieferung am nächsten Tag bei Bestellung auf Amazon. Dann könnt ihr den Probemonat zumindest für euch nutzen 🙂 Inzwischen gibt es sogar ein Kindle-Buch gratis pro Monat. Falls ihr also viel lest und ein Kindle habt, könnte auch das für euch interessant sein! 

Genug von den Plattformen, jetzt gehts zu meiner Top 10! Kleine Anmerkung: Die Platzierungen haben nicht sooo viel zu sagen, und dienen lediglich der Übersicht. 

PLATZ 10: Misfits

Genre: Dramedy, Fantasy
Länge: 37 Episoden in 5 Staffeln, je 45 Minuten
Verfügbar bei Amazon zum Kauf

Fangen wir mit einer spannenden Serie an. Produziert wurde Misfits zwischen 2009 und 2013 – und ich hab sie damals immer auf Nickelodeon geschaut gehabt. Irgendwann habe ich alle Folgen auf Netflix angeschaut, und war hin und weg. Wenn du genau so auf Magie, aber auch Spannung stehst, dann wird dir Misfits gefallen. Allerdings wurde die Besetzung irgendwann ausgetauscht und mir hat die Serie immer weniger gefallen. Da eine Folge mit 45 Minuten recht lang ist, eignet sich Misfits super für spannende Filmabende oder um täglich nur eine Folge zu sehen. 

Misfits handelt von 5 jugendlichen Sträflingen, welche in einem Gemeindezentrum gemeinnützige Arbeit ableisten müssen. Während eines Unwetters werden sie alle von einem Blitz getroffen, wodurch sie  übernatürliche Kräfte entwickeln – dabei hat jeder Einzelne eine andere Fähigkeit. Nachdem sie in einer der ersten Folgen aus Versehen ihren Aufseher umbringen, müssen sie als Team zusammenhalten, um die Wahrheit zu vertuschen. Damit fängt der ganze Spaß aber erst richtig an – und neben magischen Fähigkeiten werden alltägliche Jugendprobleme, Gruppenzugehörigkeit, Freundschaft, Liebe und Sexualität thematisiert. 

PLATZ 9: Prison Break

Genre: Action, Drama
Länge: 90 Episoden in 5 Staffeln, je 42 Minuten
Verfügbar bei Netflix & bei Amazon

Auf Platz 9 landet eine mindestens genau so spannende Serie. Normalerweise steh ich eher auf lustige Serien, aber spannende Handlungen fesseln mich immer extrem – genau solch eine Serie ist Prison Break.

Ehrlich gesagt war mir die Serie sogar zu spannend, weshalb ich nach der ersten Staffel aufgehört habe. Nicht weil es langweilig wurde oder sonstiges – mein Herz hat einfach dauerhaft gerast, und ich fühle immer mit den Charakteren mit. Daher kann ich persönlich nicht beurteilen, wie die gesamte Serie ist – die erste Staffel hats allerdings echt in sich haha – plus: der Hauptcharakter sieht echt verdammt gut aus!

Die Handlung spielt sich in einem Gefängnis ab. Nachdem der Bruder namens Lincoln unschuldig zum Tode verurteilt wird, lässt sich sein Bruder Michael Scofield absichtlich verhaften, um ihn zu retten. Die Serie handelt von dem Versuch Michaels, seinen Bruder zu befreien. Logischerweise warten dabei so einige Hürden auf die beiden, und immer mehr weitere Insassen müssen eingeweiht werden. Fraglich, ob ihnen die Flucht gelingen wird, und wie viele Menschen ihr Leben lassen müssen. 

PLATZ 8: Supernatural

Genre: Drama, Mystery, Horror
Länge: 320 Episoden in 15 Staffeln, je 42 Minuten
Verfügbar bei Amazon (wurde bei Netflix entfernt)

Weiter gehts mit einer spannenden Serie, von der die meisten von euch sicherlich schon gehört haben. Supernatural habe ich bereits geschaut, als ich noch in der 10. oder 11. Klasse war – und das ist inzwischen ein ganzes Weilchen her! Die Serie hat eine in sich geschlossene Handlung, kann aber ebenfalls in einzelnen Folgen geschaut werden, da jede Folge eine neue mysteriöse Handlung bietet. Dabei lehnt sich die Serie an bekannte Legenden und Mythen verschiedenster Religionen an. Die Palette reicht dabei von Dämonen, zu Geistern, über Werwölfe bis zu weitaus grusligeren Figuren. Super spannend, aber zu recht dem Genre Horror und Drama zugeordnet.

Im Mittelpunkt von Supernatural stehen die Geschwister Dean und Sam Winchester. Deren Mutter wurde von einem Dänom getötet, als beide noch recht jung waren, weshalb ihr Vater die beiden zu Jägern ausbildete – sozusagen zu Rächern gegen das böse Übernatürliche. Die beiden reisen demnach durch ganz Amerika, um verfolgen und jagen verschiedenste Kreaturen und retten somit zahlreiche Menschen. Damit nicht genug – sie lernen schnell, dass auf der Welt und im Universum weitaus bösartigere und mächtigere Kräfte eine Rolle spielen.

PLATZ 7: Black Mirror

Genre: Thriller, Drama, Horror, Science-Fiction, Satire
Länge: 22 Episoden in 5 Staffeln, 42-89 Minuten
Verfügbar bei Netflix

Black Mirror ist echt eine super Serie, da sie sich mit gesellschaftskritischen Themen auseinandersetzt. Die Folgen stehen in keinerlei Zusammenhang, und lassen sich daher je nach Belieben anschauen. Somit eignet sich die Serie für spannende Filmabende, an denen eine Folge praktisch einen (Kurz-)Film ersetzt.

Jede einzelne Folge thematisiert dabei die Schattenseiten unserer Gesellschaft und setzt Fokus auf mögliche Konsequenzen des rasanten Fortschritts der Technik heutzutage. Dabei werden auch oft die Medien kritisiert – mitunter Social Media. Ich habe viele Folgen von Black Mirror gesehen, jedoch nicht alle. Meiner Erfahrung nach habe ich aber noch keine einzige Folge gesehen, in der es ein Happy End gab. Insofern bezieht sich die Serie wirklich nur auf die Kritik an die Gesellschaft – und hat mich einige Male zum Nachdenken angeregt.

PLATZ 6: Grimm

Genre: Fantasy, Mystery, Krimi, Drama
Länge: 123 Episoden in 6 Staffeln, je 42 Minuten
Verfügbar bei Amazon zum Kauf

Puh, jetzt kommt eine Serie die ich wirklich geliebt habe! Grimm ist nicht nur unfassbar spannend, sondern hat mich auch einige Male zum Lachen gebracht. Ich liebe jede einzelne Figur!

Grimm ist wie man sich eventuell denken kann, an die Gebrüder Grimm angelehnt. Hauptfigur der Serie ist der Deduktive Nick Burckhardt, welcher Nachfahre einer Generation von Monsterjägern ist – den so genannten Grimms. Seine Fähigkeit: Er kann verschiedenste Kreaturen, welche sich als Menschen tarnen, sehen. Dass er diese Fähigkeit besitzt, erfährt er allerdings erst recht spät – von seiner Tante, während diese stirbt. Als er sich seiner Fähigkeiten bewusst wird und diese manifestiert, geht er gemeinsam mit seinem Partner und Dedective Hank Griffin und dem gut gewillten Werwolf Monroe auf Jagd und sagt gefährlichen und bösartigen Fabelwesen und Kreaturen den Kampf an. Ultra spannend und ich liebe diese Serie! Ich möchte ja nicht spoilern, aber die Handlung wird noch spannender. Wer von euch hat Grimm auch schon gesehen?

PLATZ 5: Riverdale

Genre: Mystery, Jugendserie, Drama
Länge: 73+ Episoden in 4+ Staffeln, je 42-46 Minuten
Verfügbar bei Netflix, bei Amazon zum Kauf

Riverdale kennen mit Sicherheit die meisten von euch bereits. Und trotz dessen hab ich sie mit aufgenommen, da ich die Serie nach wie vor super finde. Riverdale ist eine klassische Teenie-Serie mit Höhen und Tiefen, wobei jedoch ebenfalls eine spannende Handlung die Serie perfekt macht. Riverdale eignet sich eher um die Serie allein oder mit dem Partner zu schauen, da eine Folge recht lang ist und man den Zusammenhang zu den letzten Folgen benötigt.

Die Serie spielt tatsächlich in der Vergangenheit, und wird von einer der Hauptpersonen Jughead Jones erzählt. Er übernimmt die Rolle des Erzählers im Off, spielt aber selbst eine der Hauptcharaktere in der Serie. Riverdale ist eine fiktive, kleine perfekte Stadt, welche ein unschuldigen und ruhigen Ort darstellt – bis der tragische Tod von Jason Blossom öffentlich wird, einem Mitschüler der Highschool. Demnach ist seither nichts mehr wie vorher, und während sich die Hauptperson Archie Andrews in die neue Mitschülerin Veronica Lodge verliebt, obwohl doch eigentlich seine Nachbarin und Mitschülerin Betty in ihn verliebt war, welche sich dann mit Veronica befreundet, die sich wieder zerstreiten und wieder versöhnen und während sich irgendwie jeder einmal in jeden verliebt und und und – kommen immer mehr dunkle Geheimnisse an die Öffentlichkeit, immer mehr mysteriöse Vorkommnisse, denen sich Jugendliche stellen müssen, und immer mehr Todesfälle, auf die man keine Antwort weiß. Ja ich weiß, sehr kitschig – aber auch sehr spannend! 

PLATZ 4: Glee

Genre: Musical, Comedy, Drama
Länge: 121 Episoden in 6 Staffeln, je 40-58 Minuten
Verfügbar bei Amazon zum Kauf

Na endlich, jetzt gehts mit den lustigen Serien los! Ich liebe, liebe, ja lieeebe solche Serien. Los gehts mit Glee. Ich habe diese Serie damals gesuchtet wie sonst was, und höre noch HEUTE die Lieder aus der Serie. Wenn ihr Musicals und Highschool-Filme liebt – here you go!

Die Songs die die Schüler der McKinley High School innerhalb der Serie singen, sind Covers bekannter Songs. Insofern werdet ihr nahezu jedes Lied wieder erkennen und mitsingen können. Wobei so einige Covers weitaus cooler sind als die Originale – meiner Meinung nach 🙂 Der Glee-Club ist ein Show-Chor, welcher nach Auflösung wieder auferlebt werden soll. Allerdings besteht der Chor aus recht unbeliebten Schülern – und verbucht zudem kaum Erfolge. Hauptcharakter der Serie ist Rachel Berry, welche zwar unglaublich talentiert ist und demnach ein Star sein möchte, allerdings keine beziehungsweise kaum Freunde hat. Weiterhin stehen der homosexuelle Kurt Hummel im Mittelpunkt, der querschnittsgelähmte Artie Abrams, die selbstbewusste Mercedes Jones, die schüchterne und stotternde Tina Cohen-Chang, sowie die „coolen“ der High School: Footballspieler Finn Hudson, Noah Puckerman und die Cheerleaderin Quinn. Dass das ein Drama sondergleichen ergibt, in welchem ein musikalischer Chor entstehen soll, indem sich alle lieb haben und auch noch Wettbewerbe gewinnen sollen – muss ich wohl nicht anmerken. Ein Muss für jeden, der kitschige High School Filme liebt! 🙂

Stay Home Top 10 Serien anschauen

PLATZ 3: Jane the Virgin

Genre: Dramedy
Länge: 100 Episoden in 5 Staffeln, je 43 Minuten
Verfügbar auf Netflix, auf Amazon zum Kauf

Oh yes, auf diese Platzierung habe ich mich gefreut! Jetzt gehts in die Top 3! Wer von euch kennt bereits Jane the virgin? Gefühlt nämlich kaum jemand, und das solltet ihr unbedingt aufholen! Nachdem ich die Serie nämlich durch hatte, hab ich verzweifelt nach einer neuen Telenovela gesucht – obwohl ich vorher nicht mal wusste, was eine Telenovela sein soll. 

Im Mittelpunkt steht – welche Überraschung – Jane. Die 23-Jährige ist Studentin und Lehrkraftgehilfin und möchte unbedingt Autorin werden. Ach und: sie ist Jungfrau. Innerhalb der Serie wird auch recht schnell erklärt, warum Telenovelas so cool sind. Denn von ihrer Großmutter hat sie vor allem eines gelernt: 1. Telenovelas sind die beste Unterhaltung und 2. man muss sich seine Jungfräulichkeit bewahren. Im Gegensatz zu ihrer Muter Xiomara möchte sie ungern eine junge Mutter werden. Hab ich schon erwähnt, dass Jane verlobt ist? Ganz genau! Ihr Verlobter Michael, Kriminalpolizist, ist allerdings bereit zu warten bis zur Hochzeitsnacht – wie romantisch. Jetzt wird’s wichtig: Jane wird schwanger. Wieso, weshalb, warum? Weil sie aus Versehen künstlich befruchtet wird. Und das von keinem Geringeren als dem gut aussehenden Hotelerben Rafael. Soll sie das Kind jetzt behalten? Oder nicht? Ich werde nicht spoilern. Aber eins sei gesagt: seit Jane the Virgin würde ich gerne selbst in einer Telenovela mitwirken!

PLATZ 2: Gossip Girl

Genre: Drama, Jugendserie
Länge: 121 Episoden in 6 Staffeln, je 44 Minuten
Verfügbar bei Netflix & bei Amazon 

OLD BUT GOLD! Auf Platz 2 meiner liebsten Serie schafft es Gossip Girl. Wieso ich Gossip Girl so liebe? Weil es spannend ist, weil es kitschig ist, weil die Schauspieler super sind. Und weil die Serie in New York spielt. Und weil Blair einfach einen super Stil hat – ich kenne so viele Menschen die sich an ihren Kleidungsstil angelehnt haben – Haarbänder olé! Die Serie eignet sich hervorragend für einen längeren Zeitraum, aber Achtung: Suchtgefahr! Ich konnte nach einer Folge nie stoppen, und habe teilweise bis morgens um 5 Gossip Girl geschaut. 

Thematisiert werden bei Gossip Girl sexuelle Eskapaden, Drogenmissbrauch, Intrigen, wahre Freundschaft und natürlich Liebe. Die Hauptdarsteller sind vor allem reiche Kids der Upper East Side New Yorks. Alles was sie tun, sagen oder auch falsch machen wird von der anonymen New Yorker Bloggerin Gossip Girl festgehalten und kommentiert. Dabei werden natürlich auch Gerüchte nicht verschont. Hauptcharakter von Gossip Girl ist Serena van der Woodson, welche bereits anfangs der Serie für Aufsehen und Chaos sorgt. Ihre ehemalige beste Freundin Blair Waldorf ist davon allerdings nicht groß begeistert, da Serena ohne Kommentar verschwunden war. Später stellt sich auch heraus, weshalb: Serena hatte eine Affäre mit dem festen Freund ihr besten Freundin Blair. Seit ihrer Rückkehr scheint sie allerdings eher brav zu sein – vorher bekannt für Drogen, Sex, Party und Alkohol hat sie sich sehr zum Positiven verändert. Serena verliebt sich jedoch nach und nach in Dan – einem Mitschüler der allerdings weniger im Mittelpunkt steht und weniger beliebt ist als andere, da er nicht zu den Reichen gehört. Siehe da: Genug Stoff für einen anonym Blog, um Klatsch und Tratsch zu verbreiten! Wenn du wissen willst wer Gossip Girl ist und wenn du dich von der New Yorker Elite inspirieren lassen willst, wirst du Gossip Girl lieben.

PLATZ 1: Avatar

Genre: Abenteuer, Fantasy, Jugendserie
Länge: 61 Episoden in 3 Staffeln, je 23 Minuten
Verfügbar bei Netflix & bei Amazon

Da ist er, mein Platz 1! Und das zurecht. Wer aufmerksam meinen Instagram Kanal verfolgt hat, hat es bestimmt schon in meinen Stories entdeckt: Ich bin wieder im Avatar Modus!
Die Serie kannte ich schon als ich noch in der Grundschule war – damals lief sie immer auf Nickelodeon. Allerdings hat es mich nie richtig gepackt, noch dazu, weil die Werbeunterbrechungen echt nervig waren. Inzwischen haben wir ja aber Gott sei Dank die Möglichkeit, alles nacheinander zu sehen. Und as empfehle ich jedem Einzelnen von Euch bei Avatar.

Nachdem ich die Serie vor geschätzt 3-4 Jahren im Ganzen gesehen habe, war ich hin und weg, habe recherchiert, habe die Fortsetzung (Die Legende von Korra) geschaut, und mich weiter mit der Thematik auseinander gesetzt. Avatar ist nicht nur eine Anime-Serie – sie ist viel mehr. In meinen Augen ist sie nicht mal eine Kinderserie. Wer aufmerksam hinschaut und zuhört, kann unglaublich viele Weisheiten mitnehmen. Trotzdem wird es nie langweilig: Es sind immer neue kreative Ideen eingeflossen, um die Serie lustig zu halten. 

Die Serie handelt von den 4 Elementen: Wasser, Feuer, Erde und Luft. Jedes Element hat Angehörige Stämme: so gibt es beispielsweise den Wasserstamm, die Feuernation, die Erdbändiger und die Luftnomaden. Nicht jeder besitzt die Fähigkeit, ein Element zu bändigen – die wenigen die es können, nennt man Bändiger. Interessanterweise weisen alle Stämme verschiedene Teints, Haarfarben und Eigenarten auf, welche Ähnlichkeiten zu verschiedenen ostasiatischen Kulturen haben. Die Feuernation beispielsweise trägt Uniformen, welche an die Rüstungen der Samurai angelehnt sind.

Die 4 Elemente bilden praktisch das Fundament der Geschichte und nur der Avatar – Herr der 4 Elemente – ist in der Lage, alle zu erlernen, zu beherrschen, und die Welt somit im Einklang zu halten. 

Oh man, ich könnte noch ewig weiter schwärmen. Avatar hat mir so einige Lektionen mit auf den Weg gegeben, und mich zum nachdenken angeregt. Alles ergibt einen Sinn, alles steht im Zusammenhang.

Auch interessant: Aang, der Avatar, ist Vegetarier. Luftbändiger sind sehr spirituelle Menschen, welche eine starke Verbundenheit zur Natur hegen. Sie haben eine hohe Achtung vor allem Lebendigen, weshalb er auf Fleisch verzichtet – was auch oft in der Serie erwähnt wird. 

Schaut euch die Serie einfach an, und achtet auf die Weisheiten, die Aang während der Serie mitgibt. Jede Nation hat sogar eine eigene Kampfkunst, welche real existierende Kampfarten imitieren. In dieser Serie steckt die Liebe ins Detail. Absolute Empfehlung <3

Jetzt seid ihr gefragt – was ist eure Lieblingsserie?

Und welche von den hier aufgeführten kanntet ihr schon? Ich bin ultra gespannt auf eure Tipps!

Hier findet ihr den Link zu Netflix – 30 Tage kostenlos ausprobieren (vorher kündigen nicht vergessen!)

Und hier zu Amazon Prime – als Student ein Jahr kostenlos, ansonsten auch für 30 Tage kostenlos (auch hier kündigen nicht vergessen!)

Previous Post Next Post

No Comments

Leave a Reply