Follow:
All

Stay positive – Gute Nachrichten während Covid-19

Stay Home Edition Gute Nachrichten während der Corona Krise

Manchmal scheint es, als ob die Welt über einem zusammenbricht und nichts mehr Sinn ergibt. Gerade zu Krisenzeiten wie während der momentanen Corona-Krise, ist es wichtig an den guten Dingen festzuhalten und Kraft und Hoffnung zu schöpfen – und diese Energie zu nutzen, um das Beste daraus zu machen. ABER – wieso muss überhaupt alles schlecht sein? Wer sagt, dass die jetzige Situation überhaupt negativ ist? In diesem Beitrag erfahrt ihr was momentan Gutes passiert – und ich werde ich euch über positive News auf dem Laufenden halten! 

Pandemie, Virus, Quarantäne, Kontaktverbot & Ausgangssperre sind Wörter, die sich nicht nur negativ anhören, sondern auch Nachteile mit sich bringen – denken zumindest viele. Habt ihr schon von dem Text mitbekommen, der momentan auf Social Media kursiert? Lest euch das unbedingt mal durch:

Es könnte sein, dass in Italiens Häfen die Schiffe für die nächste Zeit brach liegen …

Es kann aber auch sein, dass sich Delfine und andere Meereslebewesen endlich ihren natürlichen Lebensraum zurückholen dürfen. Delfine werden in Italiens Häfen gesichtet, die Fische schwimmen wieder in Venedigs Kanälen!

Es könnte sein, dass sich Menschen in ihren Häusern und Wohnungen eingesperrt fühlen …

Es kann aber auch sein, dass sie endlich wieder miteinander singen, sich gegenseitig helfen und seit langem wieder ein Gemeinschaftsgefühl erleben. Die Menschen singen miteinander. Das berührt mich zutiefst!

Es könnte sein, dass die Einschränkung des Flugverkehrs für viele eine Freiheitsberaubung bedeutet und berufliche Einschränkungen mit sich bringt …

Es kann aber auch sein, dass die Erde aufatmet, der Himmel an Farbenkraft gewinnt und Kinder in China zum ersten Mal in ihrem Leben den blauen Himmel erblicken. Sieh dir heute selbst den Himmel an, wie ruhig und blau er geworden ist!

Es könnte sein, dass die Schließung von Kindergärten und Schulen für viele Eltern eine immense Herausforderung bedeutet …

Es kann aber auch sein, dass viele Kinder seit langem die Chance bekommen, selbst kreativ zu werden, selbstbestimmter zu handeln und langsamer zu machen. Und auch Eltern ihre Kinder auf einer neuen Ebene kennenlernen dürfen.

Es könnte sein, dass unsere Wirtschaft einen ungeheuren Schaden erleidet …

Es kann aber auch sein, dass wir endlich erkennen, was wirklich wichtig ist in unserem Leben und dass ständiges Wachstum eine absurde Idee der Konsumgesellschaft ist. Wir sind zu Marionetten der Wirtschaft geworden. Es wurde Zeit zu spüren, wie wenig wir eigentlich tatsächlich brauchen.

Es könnte sein, dass dich das auf irgendeine Art und Weise überfordert …

Es kann aber auch sein, dass du spürst, dass in dieser Krise die Chance für einen längst überfälligen Wandel liegt,

  • der die Erde aufatmen lässt,
  • die Kinder mit längst vergessenen Werten in Kontakt bringt,
  • unsere Gesellschaft enorm entschleunigt,
    die Geburtsstunde für eine neue Form des Miteinanders sein kann,
  • der Müllberge zumindest einmal für die nächsten Wochen reduziert
    und uns zeigt, wie schnell die Erde bereit ist, ihre Regeneration einzuläuten, wenn wir Menschen Rücksicht auf sie nehmen und sie wieder atmen lassen.

Wir werden wachgerüttelt, weil wir nicht bereit waren es selbst zu tun. Denn es geht um unsere Zukunft. Es geht um die Zukunft unserer Kinder!!!

Geschrieben wurde der Text von der Autorin Tanja Draxler – und sie bringt es meiner Meinung nach gut auf den Punkt. Immer mehr Menschen gehen spazieren und genießen die Natur, immer öfter sieht man, dass der Himmel blauer ist als sonst. Immer öfter hört man 21 Uhr Menschen klatschen, weil sie sich bei den Helfern bedanken wollen. Und immer öfter wird uns bewusst, was wir die ganze Zeit hatten, aber für selbstverständlich genommen haben: Freiheit.

Gute Neuigkeiten

  • Die meisten Menschen bei denen Covid-19 diagnostiziert wurde, werden wieder gesund. Schätzungen zu folge werden 99% aller Menschen, die sich infizieren, genesen. Manche haben nicht einmal Symptome. Die Sterberate liegt mit 1% somit weitaus niedriger als bei Ebola (90%) oder SARS (11%). (Anmerkung: Das macht das ganze zwar nicht besser, ist aber ein Lichtblick und wir können dankbar dafür sein, dass es nicht mehr sind).
  • Kinder werden viel weniger infiziert und haben mildere Erkrankungen als Erwachsene. Das ist eine super Neuigkeit sowohl für Kinder als auch die Eltern – trotzdem können Kinder den Virus jedoch verbreiten und sollten daher genau so geschützt werden wie jeder andere auch.
  • Die Nummer der Infizierten sinkt kontinuierlich seit Ausbruch des Virus.
  • Wir haben Internet! Unglaublich aber wahr: damals gabs das nun mal nicht. Kontaktverbot mag zwar für draußen gelten, aber keiner hindert uns daran über Facetime oder Houseparty mit unseren Freunden zu kommunizieren! Wir können Freunde und Familie rund um den Globus erreichen – Amen.

Wahre begebenheiten

  • Im Rimini wurde ein 101-Jähriger erst kürzlich aus dem Krankenhaus entlassen – er wurde 1919 während der spanischen Grippe geboren und überlebt nun 2020 den Coronavirus: Hut ab! Übrigens ist er bei weitem nicht der Einzige der bereits entlassen werden konnte. Hoffen wir auf viele weitere! 🙂 

Wir deutschen können auch anderS - eine welt im umbruch

Uns wird ja einiges nachgesagt, und einiges stimmt auch mit Sicherheit. Worauf wir aber stolz sein können: Immer mehr Menschen in Deutschland zeigen sich solidarisch und halten zusammen.

  • Gastronomen kochen für unsere Helden der Krise: für Ärzte und Pfleger, Supermarktmitarbeiter, aber auch die Feuerwehr. Gestartet hat das Ganze durch eine Crowdfunding Kampagne.
  • Habt ihr schon mal etwas von Gabenzäunen gehört? Nein? Ich bisher auch nicht! Aber die Idee ist so simpel wie auch effektiv und wundervoll zugleich: Jeder kann Lebensmittel, Kleidung oder auch Pflege-/Hygieneartikel in einen Beutel packen und an Zäune hängen. Diese dienen Obdachlosen, Bedürftigen, Spendern und Freiwilligen, da viele soziale Einrichtungen momentan geschlossen haben. Der Tagesspiegel zählte allein am 24.03.2020 ganze 21 Spendenzäune in Berlin. Andere wurden auch in Bochum, Leipzig, Dresden und Frankfurt gesichtet. Und das Gute: Jeder von euch kann Teil davon sein!
  • Kommen wir zurück zu den Delfinen: selbst die Natur bedankt sich für die momentane Situation. Im Hafenbecken der Stadt Cagliria wurden nach vielen Jahren wieder welche gesichtet – und brachten viele Italiener zu Glück, Freude und Applaus.
  • In Deutschland sind mittlerweile über 2800 Menschen geheilt (Stand 23.03.2020) 
  • Die exponentielle Wachstumskurve hat bereits abgenommen: Dank Kontaktverbot und Co! 

Ich freu mich schon auf kommende positive Neuigkeiten – wie nutzt ihr die Zeit momentan? Fühlt ihr euch eher eingesperrt oder macht ihr das Beste aus der Zeit?

PS: Einen anderen Beitrag zur Reihe „Stay Home Edition“ findet ihr hier – 10 Tipps gegen Fettiges Haar und wie man die Quarantäne Zeit perfekt dafür nutzen kann!

Stay Home Edition Gute Nachrichten während der Corona Krise

Quellen:
Harvard Health Publishing – Is there any good news about the coronavirus pandemic?
RTL – Good News in der Corona-Krise: Geschichten die Mut machen
Nur positive Nachrichten – Corona Virus – positive Nachrichten Ticker

Previous Post Next Post

3 Comments

  • Reply April April! Scherze während der Quarantäne - auch von zu Hause aus!

    […] Stay positive – Gute Nachrichten während Covid-19 […]

    31. März 2020 at 13:48
  • Reply 10 Tipps gegen fettiges Haar: Perfekt für die Quarantäne-Zeit!

    […] Stay positive – Gute Nachrichten während Covid-19 […]

    31. März 2020 at 15:31
  • Reply THE BEST OF THE BEST - Meine Top 10 Serien! » Jovialouise

    […] Stay positive – Gute Nachrichten während Covid-19 […]

    9. April 2020 at 15:35
  • Leave a Reply