Follow:
Travel

Shang, Hi!

Shanghai – die mit Abstand modernste und reichste Millionenstadt in China. Ich kann euch bestätigen: ein Besuch lohnt sich, egal wohin nach China. Ist zwar schon paar Jährchen her, aber man vergisst keine riesigen Tempel, endlose Mauern und unbehaarte Mönche. Ich liebe diese Metropole – man erlebt ständig Neues, lernt eine komplett andere Kultur kennen und andere Sitten.

Aber jetzt erst Mal zum Anlass für diesen Post – Meine Mama ist gestern Nacht nach Shanghai geflogen. Ich beneide sie total darum, aber ich hab nun mal Uni und so ein Flug und Aufenthalt sind nicht ohne!

Was mich schon wieder traurig macht, ist, dass sie selbst gesagt hat, dass sie lieber mit mir geflogen wäre. Aber meine Zeit kommt noch!

Und weil meine Mama aus Shanghai kommt und mein Papa eine waschechte Kartoffel ist, habe ich mir den Spaß erlaubt, euch die chinesische Kultur und meine bisherigen Erfahrungen dazu näher zu bringen. Viel Spaß!

13242044_1069792426427599_1318095153_o

China <3

Fakt 1: Chinesen mögen es nicht, wenn sie die Antwort auf eine Frage nicht kennen. Wenn sie also jemand nach dem Weg fragt und sie die Antwort nicht wissen, zeigen sie dir auf gut Glück irgendeine Richtung. Geht also am besten gleich in ein Touristenbüro.

Fakt 2: Schmatzen und Rülpsen ist in China ein Kompliment. Ja man glaubt es kaum, aber das bedeutet, das es schmeckt! Zum Glück hat mich meine Mama nicht so erzogen, aber bestätigen kann ich es trotzdem. Übrigens ist dort Schlürfen auch total okay.

Fakt 3: Feilschen! Mit einem Lächeln und Höflichkeit kommt man meist weiter. Selbst wenn man dabei nur einige Cents einsparen kann, aber den Chinesen macht das Handeln einfach Spaß. Egal wobei – meine Mama versucht bis heute in Deutschland im ZARA Store zu feilschen. Dort klappt es leider nicht, bei Privathändlern und im Ausland allerdings sehr gut. Da hab ich was Gutes von ihr gelernt!

Fakt 4: Kennt ihr diese Mädchen, die Fotos mit der Beschriftung „Ich bin so hässlich“ posten? Mal abgesehen davon, dass sie es dann gar nicht erst posten sollten, handeln Chinesen genau so. Es wird regelrecht nach Komplimenten geangelt – und das ist ja auch nichts schlechtes. Denn diese Lobe bekommt ihr auch zurück – sei mal dahingestellt, ob eure chinesisch-Kenntnisse wirklich so gut sind wie behauptet. Aber es geht ja ums Prinzip und wie der Volksmund so schön sagt, „Geteilte Freude ist doppelte Freude“!

13224310_1069670183106490_1869437935_o

Fakt 5: Esst niemals auf, niemals. Sonst wird euch immer wieder nachgefüllt – wenn ihr ablehnt, wäre das sehr unhöflich. Während bei uns aufgegessen werden sollte, lassen Chinesen als Zeichen des Respekt immer etwas Essen auf dem Teller liegen. Diese sogenannenten Anstandreste zeigen dem Gastgeber, dass es geschmeckt hat.

Fakt 6: Keine Blumen, keine Pralinen, keine Grußkarten. Wenn Chinesen Geburtstag feiern oder ein besonderes Fest ansteht, freuen sich die meisten über Geld oder praktische Sachen. Bei einem prall gefüllten Obstkorb, einer schönen Handtasche für Frauen oder einem schicken Hemd für den Mann kann man eigentlich nur alles richtig machen. Und am besten mit Preisschild, denn dann weiß der Beschenkte erst zu schätzen, wie viel ihr da für ihn ausgegeben habt. Aber keine Sorge – zu eurem nächsten Geburtstag kriegt ihr ein Geschenk im selben Wert zurück!

Fakt 7: Bevor ihr Wohnungen oder Häuser betretet, solltet ihr eure Schuhe ausziehen. Ich hab mich schon immer gefragt weshalb ich die Einzige bin die das macht, wenn ich bei Freunden war. Meine Mama hat mich nun mal so erzogen, so dass ich meine Schuhe stets vor der Haustür ausziehe – alles andere ist in China unhöflich.

13223610_1069670126439829_964680005_o

Fakt 8: Ein Wörterbuch ist euer Lebensretter. Meiner Erfahrung nach können die wenigsten Chinesen englisch, das sie es sowieso nie verwenden. Habt also keine all zu große Hoffnung, wenn ihr mal Fragen an Einheimische auf der Straße habt. In den letzten Jahren lernen dort aber auch immer mehr Leute Englisch, so dass ihr keines Falls hoffnungslos verloren seid! 🙂

Fakt 9: Chinesen essen Hundefleisch. Nope! Nicht unbedingt. Klingt jetzt blöd, ist aber so. Was für uns ein absolutes No Go ist, ist in Asien nicht ganz so verschmäht. Aber die Europäer essen ja auch Schwein, Rind & Co – also sollte man jede Kultur eben Kultur lassen…

Fakt 10: Die meisten Frauen kennen das Problem, Männer haben es erst gar nicht: im Sitzen pinkeln. Wer diesbezüglich nach China kommt, wird sich von einem High-Tech-Land zurück ins Mittelalter versetzt fühlen. Dort hockt – oder squattet, wie man so schön sagt – jeder, denn die Toiletten sind Löcher in Form von Kloschüsseln im Boden. An für sich ein lustiger Fakt, aber macht das erstmal nach…

13262333_1069792436427598_1377101726_o

Fazit: Lasst immer etwas auf dem Teller übrig, überhäuft andere mit Komplimenten und rülpst beim Essen – natürlich komplett übertrieben, aber da steckt nun mal viel Wahres dahinter.
Und bevor es einige falsch verstehen: Natürlich bezieht sich das nicht auf alle Chinesen. Nicht ganz China rülpst beim Essen und nicht jeder lässt das Preisschild am Geschenk. Dieser Blog Post war lediglich ein Mix aus Recherche über chinesische Kultur und meinen eigenen Erfahrungen! 🙂

Was würdet ihr sagen, ist China eine Reise wert? Wart ihr schon mal dort oder möchtet gerne hin? Und vor allem: Was hab ihr für skurille Erfahrungen sammeln können?
Lasst es mich wissen! 🙂

Previous Post Next Post

2 Comments

  • Reply Stefanie | Comfortzoneless

    Hi Loiusa,
    kleines Wortspiel im Titel. Cool! Ich selbst war noch nie in Shanghai, habe bis jetzt aber immer pure Begeisterung gehört. Die chinesische Kultur habe ich daher nicht in China selbst, sondern auf meinen Reisen kennengelernt. Das Schmatzen und Rülpsen ist allerdings sehr gewöhnungsbedürftig und hat mich nicht nur einmal auf die Palme gebracht. Hat man aber erst einmal verstanden, wie die Kultur tickt, sind sie wie ich finde ein sehr liebevolles Volk.

    Schöne Grüße,
    Stefanie

    23. Februar 2017 at 9:40
    • Reply Louise Capulet

      Liebe Stefanie,

      Zum Glück haben sich die meisten Chinesen das bereits abgewöhnt, und das Essen ist auch einfach zu lecker 😋

      23. Februar 2017 at 23:10

    Leave a Reply