Follow:
All Lifestyle Stay Home Limited Edition

Erfahrungen als Risikopatient

Leben und Erfahrungen als Risikopatient - Soap is Hope_Coronavirus_Covid19

Ausgangssperre, Kontaktverbot, Mundschutz beim Einkaufen – wo soll das alles noch hinführen? Bringt das denn überhaupt was? Ich habe EUCH gefragt – und 3 von euch haben die Chance bekommen, ihre Perspektive als Risikopatient zu erzählen.

NIA - LEBEN MIT HERZFEHLER

 Mein Name ist Nia, ich bin 22 Jahre alt und gehöre aufgrund von einer schweren Herz- und Lungenkrankheit zur aktuellen Risikogruppe. Das Virus könnte also für mich tödlich sein. Deshalb bin ich seit mittlerweile 10 Wochen in Quarantäne und bin momentan auf die Empathie anderer angewiesen und hoffe sehr, dass viele Menschen sich gerade mehr Zuhause beschäftigen, mehr Abstand halten und sich an die Hygienemaßnahmen halten, denn meine Krankheit ist wie bei vielen anderen unsichtbar. Denn man wir wissen nie, ob unser Gegenüber auch zur Risikogruppe gehört. Auch ich habe mein Leben noch vor mir und habe so viel vor! Ich möchte viele Dinge mit meiner Familie, meinen Freunden und meinem Freund erleben. Ich möchte noch Turniere reiten, ein Haus bauen und eine Familie gründen und möchte diese Pläne nicht an das Virus verlieren.

Bleibt lieber Zuhause, schaut eine Serie oder einen Film, fangt ein neues Hobby an oder genießt einfach, dass ihr gesund seid und das ihr momentan keine Angst um euer Leben haben müsst.💓 Denn das Leben hat auch so noch viel mehr zu bieten. ☺️ Ich hoffe, dass keiner von uns in die Situation kommt, das die Betten überfüllt sind und entschieden muss, ob wir eine Erfolgschance auf Leben oder Tod haben werden..

Das Leben geht auch nach dieser Pause weiter und hat trotzdem in dieser Zeit noch so viel mehr zu bieten. Bleibt zuhause für euch, eure Mitmenschen und Menschen wie mich. 🍀

Hier gehts zu Nias SocialsInstagram
Podcast: Herzgedanken – Leben mit angeborenem Herzfehler (SpotifyApple)

ANN-KATHRIN - "ICH HATTE ANGST UM MEIN LEBEN"

"Die Corona-Station in der Klinik habe ich schon hinter mir und das wünsche ich keinem.“

 

Hi, mein Name ist Ann-Kathrin Hitzler und ich zähle aufgrund meines schwachen Immunsystems zur Risikogruppe von Covid-19. Im März lag ich eine Woche in der Klinik auf der Coronastation mit einer schweren Lungenentzündung. Auch wenn der Test negativ war, sind sich die Ärzte nicht zu 100% sicher ob es nicht doch Corona war, da der Test 4 Tage lag bis er losgeschickt wurde, ich im Verlauf schon fast am Ende war und kein Test zu 100% sicher ist. Ich wünschte mir aber, dass das Corona gewesen wäre – dann müsste ich jetzt keine Angst mehr um mich selbst haben und meine Mit-Menschen um mich herum nicht auf mich gesondert aufpassen. 

Ich bin sehr auf das Mitgefühl und Verständnis von allen Menschen auf dieser Welt angewiesen – auf den Zusammenhalt, damit wir das Ausbreiten verlangsamen können, sich das Gesundheitssystem nicht weiter überlastet und mehr Erfahrung mit dem „neuen“ Virus (der eigentlich nicht neu ist) gesammelt werden kann.

„ICH HATTE ANGST UM MEIN LEBEN“

 

Anfangs war ich sehr ängstlich, konnte Nachts nicht mehr schlafen und fühlte mich nicht Ernst genommen. Mittlerweile freue ich mich so sehr, dass wir so zusammenhalten, es so viele Initiativen gibt und reichweitenstarke Persönlichkeiten auf die Risiko-Gruppe aufmerksam machen. Vielleicht hast du Großeltern oder Eltern, die etwas älter sind? Lasst uns gemeinsam auf uns aufpassen und das Infektionsschutzgesetz einhalten. 

Ich selbst bin auch kein „Ja-Sager“ und definitiv lass ich mir kein Blatt vor den Mund halten – aber wenn eine Maske mein Umfeld oder mich schützt: dann trage ich diese Maske

Und wenn ich noch einen kleinen Appell loswerden darf: Im Netz kursieren viel zu viele Fake-News. Das unter anderem weil Menschen vergessen haben ihren Verstand einzuschalten und oftmals Videos ge-reposted werden ohne zu hinterfragen oder ggf. Quellen zu recherchieren? Jeder von uns ist Influencer – für sein Umfeld. Lasst uns gute Influencer sein und mit gutem Beispiel vorangehen. 

Hier gehts zu Ann-Kathrins SocialsInstagram
Blog: Glyxkind
Website: Ann-Kathrin Hitzler

Ann-Kathrin Hitzler Krankenhaus Coronavirus Covid19 Risikopatientin

HADIS- Leben mit Kind

Ich bin Hadis und 25 Jahre alt.  Seitdem ich 18 bin, habe ich eine neurologische Muskelkrankheit. Die Krankheit heißt Myasthenia Gravis und ist recht selten. Dadurch gehöre ich leider auch zu den Risikopatienten.

Ich bekomme alle 6 Monate eine Infusion mit einem Chemo-Medikament und auch Kortison. Gegen die Symptome meiner Erkrankung  muss ich täglich auch Tabletten nehmen. Seit knapp 2 Wochen ist die Diagnose Asthma ebenfalls bekannt. Also bin ich quasi ein „größerer Risikopatient“.

Ich gehe überhaupt nicht raus, einkaufen und mal mit meinem 2 jährigen Sohn raus gehen ist ein Highlight. Wenn wir einkaufen gehen, trage ich immer Handschuhe und einen Mundschutz. Von vielen Leuten werde ich immer blöd angeschaut oder die fangen dann an zu lachen und über mich zu reden. „So viel Schminke im Gesicht und eine Maske tragen…“

Ich verstehe nicht ganz was das eine mit dem anderen zutun hat? Aber okay.

Das ist mir aber egal – Ich will mich und meine Familie schützen! Nur weil man mir und vielen anderen Leuten ihre Krankheit oder ihre Krankheiten nicht ansieht, heißt es nicht, dass sie gesund sind. Krankheiten muss man nicht sehen können. Wir alle müssen uns und alle anderen schützen. Wir müssen auf unsere Hygiene aufpassen und uns immer fleißig die Hände waschen und Abstand zueinander halten.

Ich verstehe die Jugendlichen nicht, die trotzdem noch alle aufeinander hängen und so tun als wäre nichts. Die die ganze Situation belächeln und sich nichts draus machen… wir müssen an unsere Eltern und Großeltern denken, an unsere Freunde und Familienmitglieder die krank sind. Wir müssen auf uns und unsere Kinder aufpassen.

Die Situation ist ziemlich angespannt, aber trotzdem versuchen wir die Zeit miteinander in vollen Zügen zu genießen, so viel Familienzeit tut wirklich gut! Wir genießen jeden Tag zusammen und freuen uns schon darauf, bald endlich wieder auf den Spielplatz zu können und das Wetter draußen zu genießen, mit Oma und Opa ♥️

Hier gehts zu Hadis SocialsInstagram

Previous Post Next Post

5 Comments

  • Reply ปั้มไลค์

    Like!! Great article post.Really thank you! Really Cool.

    27. Juli 2020 at 8:34
  • Reply ทิชชู่เปียกแอลกอฮอล์

    I really like and appreciate your blog post.

    27. Juli 2020 at 8:35
  • Reply กรองหน้ากากอนามัย

    Thanks so much for the blog post.

    27. Juli 2020 at 8:37
  • Reply เบอร์สวยมงคล

    I am regular visitor, how are you everybody? This article posted at this web site is in fact pleasant.

    27. Juli 2020 at 8:39
  • Reply SMS

    I used to be able to find good info from your blog posts.

    27. Juli 2020 at 8:40
  • Leave a Reply