Follow:
Fashion

MY DREAM AS A FASHION DESIGNER

Wie meine treuen Leser wissen, habe ich diesen Blog gestartet um euch über meine Karriere-Fortschritte als Moderatorin auf dem Laufenden zu halten – aber wusstet ihr, dass ich eigentlich mal Modedesignerin werden wollte? Als ich gestern im Unterricht Langeweile hatte, habe ich aus Spaß ein paar Entwürfe gezeichnet und will euch heute mit diesen inspirieren – vielleicht wird es ja mal meine eigene Kollektion beeinflussen?

//

Modedesign – Warum eigentlich nicht?

Ich habe mich als kleines Mädchen für Mode interessiert, da ich die Liebe zu Fashion von meiner Mama geerbt habe. Sie hatte auch eine eigene Boutique mit hochwertiger Kleidung aus Seide. Deshalb hab ich schon früh damit angefangen Fashion TV zu schauen. Außerdem will ich seit ich 8 Jahre alt bin und die erste Staffel begann, Germanys Next Topmodel werden. Leider bin ich nie so groß und schlank geworden – aber den Willen und den Ehrgeiz hätte ich auf alle Fälle! (Ist halt ein Kindheitstraum)

Als ich dann aber gemerkt habe, dass es als Modedesigner schwer ist durchzustarten, habe ich überlegt ob ich nicht einen anderen Weg einschlagen sollte. Ich wollte zwar noch nie einen Durchschnittsjob, sondern einen kreativen Beruf, aber ich habe mich dann doch nicht getraut. Angst vor zu viel Konkurrenz, zu wenig Talent, zu wenig Verkauf. Trotzdem habe ich weiter gezeichnet. Und heute bin ich echt froh darüber: als Bloggerin kann ich trotzdem meine eigene Kollektion entwerfen und selbst wenn der Verkauf nicht so gut läuft, muss ich nicht traurig sein.

Für Modedesign braucht man das gewisse Händchen – und ich weiß, dass mir das gewisse Etwas dazu fehlt. Ich liebe Fashion, habe eine Menge Fantasie und verbinde diese Dinge miteinander. Ich glaube allerdings, dass ich mehr Inspiration gehabt hätte, wenn ich in Paris oder Mailand aufgewachsen wäre und nicht in einer Durchschnittsstadt in der ausschließlich Hipster herum laufen.

Meine Entwürfe aus dem Unterricht will ich euch trotzdem nicht vorenthalten! Vielleicht kram ich ja demnächst mal meine Fashion- und Manga-Zeichnungen von damals aus – wenn ihr das sehen wollt, lasst es mich über die Kommentare wissen!

Was wolltet ihr ursprünglich mal beruflich machen, und wohin hat es euch geleitet?
Und was mich besonders interessiert – gefallen euch die Zeichnungen und wenn ja, welche ist euer Favorit?

Genug geredet – hier meine spontane Kollektion:


 

Previous Post Next Post

26 Comments

  • Reply Kristina

    Wunderschöne Zeichnungen liebe Louise! Ich hoffe auch auf einen Job, in dem ich meine Kreativität ausleben kann 🙂
    ♡Kristina
    TheKontemporary

    23. März 2017 at 16:22
    • Reply Louise Capulet

      Oh freut mich riesig, dass sie dir gefallen meine Liebe! Und ich drücke dir die Daumen! ❤

      23. März 2017 at 16:25
  • Reply Walther Vieweg

    Sieht richtig gut aus!
    Dein Style gefällt mir, weiter so!

    23. März 2017 at 20:39
  • Reply Jessicanagy_

    Liebe deine Designs, Louise!☺️

    26. März 2017 at 20:25
  • Reply jessi

    Mit gefallen deine Entwürfe richtig gut du hast es einfach drauf ! Sieht echt geil aus!

    26. März 2017 at 20:55
  • Reply SophieJ.

    Sehr schöne Designs hast du gemacht!😉❤

    26. März 2017 at 21:57
  • Reply Annika

    Tolle Skizzen

    26. März 2017 at 22:26
  • Reply Elisabeth

    Wunderschöne Skizzen!❤😍
    Ich wünschte ich wäre auch so zeichnerisch begabt wie du!💍
    Noch ganz viel Erfolg☺

    27. März 2017 at 7:11
  • Reply Avaganza

    Liebe Louise,
    sehr cool, deine Zeichnungen! Nie deine Träume aufgeben <3 … du wirst sicher deinen Weg machen!
    Sonnige Grüße
    Verena

    29. März 2017 at 14:01
    • Reply Louise Capulet

      Das hast du echt schön gesagt! Ich werde an deine Worte denken ❤

      29. März 2017 at 14:18
  • Reply Alina

    Wunderschöne Zeichnungen, die Designs gefallen mir wirklich gut !
    Ich wünsche dir viel Erfolg !
    Ganz liebe Grüße <3
    Alina
    https://alinaslifestyleblog.wordpress.com/

    29. März 2017 at 14:03
  • Reply Sarah

    Ich finde deine Zeichnungen richtig klasse , mach weiter so ! 🙂

    Liebste Grüße

    Sarah /http://sarahshopaholicc.blogspot.de/

    29. März 2017 at 14:11
  • Reply Denise

    Modedesign ist echt schwer wenn man in einer „Normalo“Stadt aufwächst. In meiner Heimatstadt werden leider die meisten Absolventen der Modeschule „nur“Schneider und kommen niemals dazu ihr Talent wirklich zu zeigen :/. Ein paar sehr hübsche Entwürfe hast du da! Ich wünschte ich könnte meine Vorstellungen so gut zu Papier bringen!
    Ich wollte immer irgendwas in die Richtung Journalismus machen und geworden ist es Jura und Marketing (wobei Jura eher nebenher so mitläuft und iche es einfach aus reinem Interesse studiere).

    Viele Grüße
    Denise von
    http://www.lovefashionandlife.at

    29. März 2017 at 20:14
    • Reply Louise Capulet

      Liebe Denise,

      Ich bin leider auch nicht in einer Modemetropole aufgewachsen, aber habe trotzdem immer meinen Stil verfolgt, das ist so wichtig! Schade, dass so viele Talente untergehen, aber zumindest sind sie ihrem Traum selbst als Schneider schon näher gekommen!
      Und vielen Dank für das Lob! 🙂
      Ich studiere Journalismus und muss sagen, dass das Modul Marketing eines meiner liebsten war – und Jura hätte ich auch gerne studiert, aber mein Herz schlägt an erster Stelle für die Medien! 🙂

      29. März 2017 at 22:02
  • Reply Barbaramac

    Modedesign macht sehr viel spaß und man hat immer eine besondere Verbindung zu Teilen die man selbst genäht hat 🙂

    Viel Erfolg 😄

    Liebe Grüße,
    babsi

    30. März 2017 at 9:19
    • Reply Louise Capulet

      Ja, auf jeden Fall! Hast du schön zusammen gefasst! 🙂

      30. März 2017 at 11:25
  • Reply Daisy

    Das gelbe oder das blaue Kleid hätte ich gern als Hochzeitskleid (wenn es mal soweit ist). Kannst du nähen? 😉

    18. April 2017 at 14:01
    • Reply Louise Capulet

      Oh, das stell ich mir aber schön vor! Ich kann ein bisschen nähen – aber weniger professionell als als Hobby! 🙂

      18. April 2017 at 14:13

    Leave a Reply