Follow:
Lifestyle

THANKS FOR 1O.OOO!

10K. 10.000. Zehntausend Follower!
Für einige nichts, für mich etwas Besonderes.

//

//

10.000 Follower sind nicht die Welt, aber wie ich immer sage: das sind nicht nur Zahlen, sondern echte Menschen. Euer Foto hat nur 30 Likes? Na und? Das ist eine ganze Schulklasse!

Ich sehe euch nicht als selbstverständlich, und bin so unglaublich dankbar für jeden einzelnen Support. Jeder Like, jeder Kommentar – ihr motiviert mich, euch weiterhin zu inspirieren, für einige sogar ein Vorbild zu sein.
Natürlich steckt da viel Verantwortung dahinter, und ich gebe mein Bestes dem gerecht zu werden.

Ich habe in euch nicht nur Fans und Follower gefunden, sondern auch viele Freunde. Es ist so schön wenn ihr mir sagt, dass ich euren Tag verschönere – wisst ihr eigentlich, wie zauberhaft so eine Eigenschaft ist? Lächelt doch einfach mal fremde Menschen an oder macht ihnen ein Kompliment! Ihr seid dann nicht nur selbst glücklicher, sondern rettet vielleicht damit den Tag eines Menschen! 🙂

//

//

Ich habe jovialouise.com gegründet, weil ich meine Freunde und Follower nach meinem Umzug nach Berlin auf dem Laufenden halten wollte. Ich hab mir immer viel vorgenommen, hatte schon damals mehrere Hobbies gleichzeitig und liebe meine Arbeit. Ich habe meine Leidenschaft zu meinem Beruf gemacht.

Inzwischen ist viel mehr daraus geworden – ich blogge über Fashion, Beauty, Lifestyle, aber auch über Reisen und sogar politisches. Mir ist es nicht wichtig, dass mein Blog eine klare Struktur verfolgt, in der ich beispielsweise nur über Mode schreiben kann.
Vielmehr ist es ein öffentliches Tagebuch, dass ich mit euch teile.
Zu sehen, dass jemand meine Beiträge liest, macht mich unglaublich glücklich. Denn damit bin ich ein Influencer – und kann Menschen zu Gutem beeinflussen.

Deshalb ist es mir auch wichtig „richtige“ Werte zu vermitteln und kein falsches Bild der Realität. Ich habe keine Size Zero und kein Abitur von 1,0. Aber ich habe immer an mich selbst geglaubt, meine Träume gelebt und irgendwie scheint es ja geklappt zu haben – auch wenn ich noch lange nicht am Ziel bin.

Was ich damit sagen möchte: Lasst euch nichts falsches einreden, aber hört auf konstruktive Kritik (wenn ihr zum Beispiel Arzt werden wollt, aber kein Blut sehen könnt, wäre das doof).
Wenn ihr eure Interessen noch nicht kennt, lernt sie kennen: macht Praktika bei verschiedenen Einrichtungen und sucht euch Hobbies die euch in eurer Leidenschaft bestärken – zum Beispiel Schülerzeitung wenn ihr Journalist werden wollt oder helft im Tierheim aus wenn Tierarzt euer Traum ist.

//

//

Ich bin dankbar, dass ich die Chance als Bloggerin ergriffen habe, die Welt ein winzig kleines bisschen zu einem besseren Ort zu machen – indem ich andere Menschen zum Lachen bringe, auf relevante Themen aufmerksam mache und ein gutes Vorbild für junge Menschen sein darf.

Und nein, es ist keine leichte Arbeit. Aber sie macht mir Spaß! Wer weiß, vielleicht habe ich eines Tages 1 Million Follower? You never know, also hört nie auf an eure Träume und Ziele zu glauben! Ich glaube an euch!

//

 

Previous Post Next Post

2 Comments

  • Reply Kristina

    Wow das ist ja toll Louise 🙂 Herzlichen Glückwunsch, ich hoffe ich schaffe es auch irgendwann diesen Meilenstein zu erreichen!
    Liebe Grüße & Frohe Ostern ♡Kristina
    TheKontemporary

    15. April 2017 at 15:25
    • Reply Louise Capulet

      Freut mich riesig und ich glaube daran, du schreibst so tolle Beiträge! ❤️😘

      15. April 2017 at 15:26

    Leave a Reply