Follow:
Fitness

10 Reasons, why Cheerleading is a sport

Cheerleader schwingen nur Pompoms, schminken sich und machen gar keinen richtigen Sport? Von wegen! 10 Gründe, warum es sehr wohl einer der härtesten, und gleichzeitig schönsten Sportarten der Welt ist. <3

Cheerleaders just swing with poms, wear make up and aren’t doing real sport at all? No way! 10 reasons, why it’s absolutely one of the hardest, and at the same time best sport on the world. <3

//

Wenn ich eines neben meiner Familie, meinen Freunden und den Erinnerungen an meiner Heimat vermisse, dann ist es das Cheerleaden. Mir kommen grad sogar Tränen. Ich hab das Team so ins Herz geschlossen, und darin den Sport gefunden, der mir einfach am besten liegt.

Wer behauptet, dass Cheerleaden gar kein richtiger Sport ist, der sollte jetzt mal aufpassen!

If I miss one thing next to my family, my friends and the memories from home, than it’s cheerleading. Even tears are now running down my face. I just fell in love with my team and found the sport, which’s the best for myself.

Who suggests that cheerleading isn’t a real sport, should pay attention from now on!

//

1. Cheerleader tanzen.
Cheerleader dance.

Ja, und soweit ich weiß, ist tanzen ein anerkannter Sport.

Yes, and as I know, dancing is an admitted sport.

//

2. „Athleten heben Gewichte. Cheerleader heben Athleten.“
„Athletes Lift Weights, Cheerleaders Lift Athletes“

Ist so! Cheerleader tanzen nicht nur, sie heben sich sogar gegenseitig in die Luft.

That’s it! Cheerleaders aren’t just dancing, they even lift each other.

//

3. Teamwork

Mir fällt kein Sport ein, in dem mehr Teamwork gezeigt wird und Teamarbeit wichtiger ist als beim Cheerleading. Man ist aufeinander angewiesen und muss miteinander arbeiten und harmonieren, sonst kann man den Sport gar nicht betreiben. Sobald es kein Vertrauen gibt, steht keine Pyramide, kein Stunt.

I don’t know any other sport, where more teamwork is shown and where it’s more important. You have to help each other, work and harmonize together, otherwise you can not do this sport. As there’s no trust, no pyramid stands, no stunt.

//

4. Make Up

Wer schreibt vor, dass man beim Sport ungeschminkt sein muss? Richtig, niemand. Cheerleader schminken sich, um bei ihren Auftritten grandios auszusehen, weil wir Glitzer nun mal lieben und toll aussehen wollen. Außerdem müssen wir doch unsere Schleifen in Szene setzen!

Who says, that you can not wear make up when doing sport? Right, no one. Cheerleaders wear make up to look amazing, because we seriously love glitter and want to look fabulous. Anyway, we have to draw attention to our bows!

IMG_5871

//

5. Coed

Cheeleaden ist nur was für Frauen? Nee nee! Viele Teams bestehen aus Männern und Frauen. Das nennt man dann Coed.

Cheerleading is just for women? No no! Many teams exists by men and women. This is called Coed.

//

6. Tumbling

Wir können nur mit Poms schwingen und Wörter buchstabieren? Dass ich nicht lache! Macht uns mal bitte eben einen Überschlag, Salto und Flickflack nach!

We just can swing poms and spell words? Don’t make me laugh! Please show us a flashover, a salto and a flic-flac.

//

7. Gelenkig hoch 10
flexible as thinkable

Räder, Spagate, Brücke – mehr brauch ich gar nicht sagen.

Cartwheels, splits, bridge – I don’t need to say more about it.

//

8. Leistungssport
Competitive sport

Wie oft man kämpfen musste, wie oft man die Zähne zusammen beißen musste. Es erfordert hartes Training, ein Cheerleader zu sein. Man braucht immer Ausdauer, sich regelmäßig dehnen und Muskeln aufbauen. Hallo? Cheerleader brettern 2:30 Minuten über die Matte, bringen die krassesten Stunts, die wahnsinnigsten Tumling-Elemente und tanzen auch noch!

How often you have to fight, how often you have to clench your teeth. It requires hard training to be a cheerleader. You always need stamina, you have to stretch regularly and build up muscles. Hello? Cheerleader run 2:30 minutes through a mat, show the coolest stunts, the most incredible tumbling elements and are even dancing!

IMG_2440

//

9. Performance

Hinter jedem Auftritt steckt eine lang und hart antrainierte Choreographie. Gezählt wird dabei entweder laut von einer Person oder in sich gekehrt in 8er Schritten – ähnlich wie beim Tanzen.

Behind each performance is a choreography which took a long time and a hard training. It’s counted either loud or for yourself by steps from 1 to 8 – similar with dancing.

//

10. Trainingslager und Wettkämpfe
Camps and competitions

Hartes Training zahlt sich aus. Mehrmals die Woche Training, Boot Camps und Meisterschaften. Heute finden in Bonn die deutschen Nationals statt – und mein Team tritt an.

Hard training is worth it. Many times a week training, boot camps and championships. Today are the german nationals in Bonn – and my team compete.

//

Was habe ich gelernt?

Teamwork – Im Team arbeiten kann (beinahe) jeder. Doch beim Cheerleaden ist es das A&O, man lernt einander zu vertrauen, mit anderen zu harmonieren und nicht gegen- sondern miteinander zu arbeiten.

Ehrgeiz – Nur wer dran bleibt, schafft es seine Ziele zu erreichen.

Motivation – Auch wenn man mal am Ende war, hat man sich gegenseitig gepusht. Man unterstützt sich und hilft einem auf, wenn man denkt, es geht nicht mehr.

Freundschaft – Freunde kann man viele haben, aber besonders beim Cheerleading habe ich gelernt, dass ein Team wie deine zweite Familie sein kann.

Verlässlichkeit – Zum Glück bin ich von Natur aus verlässlich und pünktlich, aber gerade dabei hat man gemerkt, wie wichtig es ist, sich aufeinander verlassen zu können. Das beginnt schon beim aufeinander aufpassen um Unfällen aus dem Weg zu gehen und endet beim regelmäßigen Erscheinen zum Training, um das Team nicht im Stich zu lassen.

Auftritte – Man lernt vor allem, vor großem Publikum aufzutreten und seine Performance vorzuzeigen. Das, woran man so lange gearbeitet hat.

Selbstvertrauen – Einfach, weil man sieht, was man selbst kann, nicht aufgeben darf und sich immer weiterentwickelt.

IMG_7296

What have I learned?

Teamwork – (Nearly) Everybody can work in a team. But for cheerleading it’s essential. You learn to trust each other, to harmonize with surrounded people and to work together, not against each other.

Ambition – Only those who stay with it, accomplish to reach their aims.

Motivation – Even when somebody been down the tubes, we pushed each other. We supported each other and helped us when we thought it won’t work.

Friendship – You can have many friends, but especially with cheerleading I learned that a team can become your second family.

Reliability – Blessedly I’m naturally reliable and punctual, but even there I recognized, how important being reliable is. This starts with caring for each other to avoid accidents and ends with regularly appearing to the training, just to not let the team down.

Performances – You even learn to appear infront of a bigger crowd and to show your performance. For what you worked so long.

Confidence – Easily, as you see, what you can do. That you don’t give up and develop yourself constantly.

IMG_4158

//

Aber keine Sorge – auch wir Cheerleader sind nicht perfekt!

But don’t worry – even we cheerleaders fail!

//

Wie findet ihr Cheerleaden? Erzählt es mir!
What do you think about cheerleading? Tell me!

Previous Post Next Post

2 Comments

  • Reply Sabrina

    Immer wenn ich mir die Cheerleader in den Teenie Movies angucke will ich das auch xD Inzwischen bin ich aber wohl nicht nur im falschen Land sondern auch zu fett und zu alt dafür xD

    29. August 2016 at 9:53
    • Reply Louise Capulet

      Im Leben nicht! In Deutschland gibt es immer mehr Cheerleader Sportverbände und niemand ist zu dick dafür :))) Man denkt das oft, aber stimmt nicht – Mädchen mit Kraft kann man sogar mehr als gut gebrauchen, weil sie die Base bilden – also das Fundament, um von unten die Stunts und Pyramiden zu halten! 🙂
      Und zu alt auch nicht, bei unseren Seniors gab es mehr Frauen und Männer von 20-30 als jüngere! 🙈

      29. August 2016 at 11:11

    Leave a Reply