Follow:
    All Lifestyle

    Wie man sich bettet so liegt man

    Erinnert ihr euch noch an das Bloggerevent von Schlaraffia mit dem ADAC Offroad-Training, von dem ich euch hier berichtet habe? Vor etwa einem Monat kam meine eigene Schlaraffia Matratze bei mir an, und ich habe sie für euch getestet!

    //

    Vorab direkt ein Lerntipp!

    Was die Matratze besonders macht

    Die ComFEEL plus Matratze von Schlaraffia reagiert auf deine Bewegungen und deine individuelle Körperkontur. Deshalb können sie auch beliebig gedreht und gewendet werden.

    Schon gewusst? Man sollte seine Matratze daher regelmäßig wenden um sie langfristig erhalten zu können um Kuhlen und einer Abnutzung entgegenzuwirken.

    //

    Ich habe meine Matratze im Härtegrad H2 bestellt, da das Modell laut Hersteller etwas härter ausfällt und ich gerne weich liege.

    Bei der Matratze handelt es sich um eine sogenannte Taschenfederkernmatratze. Diese Modelle kann man jedoch nicht wirklich einrollen. Warum? Da die Federn sich sonst ineinander verhaken würden und sich Ober- und Unterseite dabei verschieben könnten.

    Dieser Vorteil wurde jedoch zum Nachteil für mich: Überglücklich über die Ankunft meines neuen Schlafpartners, musste ich feststellen, dass ich die Matratze alleine hochtragen musste, da die Spedition im Haus nicht versichert ist. Da ich alleine im 3. Stock ohne Fahrstuhl wohne, musste ich nach einiger Zeit traurig feststellen, dass ich das nicht alleine schaffe. Zum Glück gibt es Freunde, die einem immer helfen (Danke an dieser Stelle dafür 😊)– und inzwischen schlummere ich tiefenfest und in Seelenruh.

    Ich habe die Matratze direkt ausgepackt und habe mich voller Euphorie drauf fallen lassen. Mein erster Gedanke: Yey, ist die weich!

    Auch beim Schlafen ist mir aufgefallen, dass ich super weich und bequem liege. Meine vorherige Matratze war relativ flach, die ComFEEL plus Matratze hingegen ist viel höher, damit stabiler und um einiges weicher. Ich lasse mich ungelogen jeden Abend ins Bett fallen und genieße die Abfederung, die ich vorher nie hatte. Hätte ich mich vorher auf mein Bett fallen lassen, wäre das Lattenrost durch den Druck direkt durchgebrochen – und da ich wirklich sehr, sehr gerne ins Bett hüpfe, ist meine neue Matratze wie geschaffen für mich! <3

    Weitere Infos und Details findet ihr übrigens auf der Herstellerseite! 🙂

     

    *Werbung. In freundlicher Kooperation mit Schlaraffia & Hashtaglove.de
    Meine ehrliche Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.